Welches Pferd reitet Ihr

Social Club
Ceremias
Ja natürlich gibt es da Unterschiede. Was die schreckhaftigkeit etc. angeht.
Gibt's leider nicht - aber man kann einfach auf dem Pferd Slow&Steady aktivieren, dann kann das Pferd nicht mehr galoppieren. Da die Abwerfen-Animation ans galoppieren gekoppelt ist, bleibt man einfach so lange sitzen, bis Deadeye verbraucht wird.


 

Anzeige



Hallo Hanson,
schau dir doch mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
Social Club
Ceremias
Ich habe mich da unglücklich ausgedrückt - mein Post bezieht sich auf Schreckhaftigkeit.

Vom Handling her sin die Unterschiede natürlich deutlich. Die schweren Pferde sind träge, können aber Zäune, Rotwild, ganze Gruppen von NPCs und im Extremfall auch leichtere Pferde umtrampeln. Geschwindigkeit und Beschleunigung kann man schon eher vernachlässigen, der Unterschied zwischen 6/12 und 12/12 Geschwindigkeit ist z.B. nur ca. 3%.

Schreckhaftigkeit oder Tapferkeit in Zusammenhang mit Pferderassen gibt es aber nicht. Ob und wann ein Pferd nervös wird oder den Spieler abwirft ist eine Funktion aus verschiedenen Faktoren wie Vertrautheit, Kerne / Ringe, Sauberkeit, "Beruhigen"-Taste, Art des Störfaktors der auf das Pferd wirkt (schießende NPCs, Feuer, Raubtiere, und dann haben die Raubtiere noch einen internen Cooldown und könne nicht unbegrenzt häufig Pferde aufschrecken) und Distanz zu selbigem Störfaktor - und eben auch ein bisschen RNG und die für Rockstar typische Unsicherheit ob das Spiel gerade 100% funktioniert wie es soll oder nicht.

Das mit der Schreckhaftigkeit / Tapferkeit bzw. auf Reddit, Steam Community Hub und Youtube die "horse bravery" ist für mich ein absolutes rotes Tuch. Für jeden, der das empirisch widerlegt, gibt es gefühlt zehn Leute die da auf biegen und brechen ein Muster erkennen wollen, und selbstverständlich jeden Monat neue Clickbait-Videos welches das überkrasse Dwayne Johnson Gottpferd ist, und jedes Quartal neue "Theorien" darüber wie bei jedem Neukauf von Pferden angeblich die "horse bravery" stat random "gerollt" wird und man sich am besten nach dem Bruteforce-Prinzip so lange Pferde verkaufen und wieder löschen soll bis man eins hat wo die stat hoch "gerollt" ist.
Über die Waffen z.B. weiß man durch Datamining ganz exakt den Basisschaden pro Körpertreffer und alle sonstigen Multiplikatoren wie Munitionstyp und ob ein Spieler oder NPC getroffen wird. Die "horse bravery" im Sinne von einem Wert, der bei den verschiedenen Pferden unterschiedlich hoch ist, hat aber noch kein Dataminer gefunden - weil ein solcher Wert nicht existiert. Auch wenn man versucht, aus der Community Informationen zusammenzutragen, ist nichts davon verwertbar. Für jedes einzelne Pferd findet man zehn Leute die sagen "mein Mustang / Turkmene / Kladruber / Bretone / ... ist das tapferste Pferd im ganzen Spiel" und zehn Leute die sagen "mein Mustang / Turkmene / Kladruber / Bretone / ... ist das schreckhafteste Pferd im ganzen Spiel". Den einzigen roten Faden, den man da ziehen kann, ist meistens: Leute die oft Probleme mit den Pferden haben, halten die Kerne nicht voll und warten mit dem Bürsten bis das rote Symbol aufblinkt, und umgekehrt - Leute, die selten Probleme mit den Pferden haben, halte die Kerne immer voll und Bürsten nach jeder Mission.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schreckhaftigkeit oder Tapferkeit in Zusammenhang mit Pferderassen gibt es aber nicht.
Das unterschreibe ich direkt so.
Egal auf was für einem Gaul man sitzt, wenn ein Raubtier kommt, wird man unweigerlich abgeworfen. Ausser man hat die richtige Deadeye Karte ausgerüstet und aktiviert es rechtzeitig.

Das jetzt Rasse X oder Y länger ruhig bleiben als Rasse Z ist reiner Cowboy-Voodoo bzw Cowboy-Esoterik. :dizzy:
 
Den einzigen roten Faden, den man da ziehen kann, ist meistens: Leute die oft Probleme mit den Pferden haben, halten die Kerne nicht voll und warten mit dem Bürsten bis das rote Symbol aufblinkt, und umgekehrt - Leute, die selten Probleme mit den Pferden haben, halte die Kerne immer voll und Bürsten nach jeder Mission.
So schaut das aus. Es gibt für den Spieler auch gar keine andere Möglichkeit auf das Pferd einzuwirken. Ich halte Ringe und Kerne halt auf 100%, beruhige das Pferd stets direkt nach entsprechenden Situationen und daher kann man halt auch mal 'ne Großkatze vom Pferd aus shooten, ohne dass man abgeworfen wird. Das ist aber nicht ständig der Fall, eben immer vom zisch Faktoren abhängig. Ob man nun diese Werte im Zuge vom Aufbau der Verbundenheit entsprechend skillen kann, müsste man über die entsprechenden ini's, configs, xml's, whatever einsehen, wenn denn das überhaupt möglich ist(decodieren etc).
 
Social Club
Mary-D-Kate
bleibt man einfach so lange sitzen, bis Deadeye verbraucht wird.
Das hab i hier scho vor 9-10monaten hier im Forum erzählt das man via Slow and Steady "Immun" gegen jegliche Wildtierangriffe ist :D
Übrigens "wenn man auf einer Kutschi" sitzt und in voller Geschwindigkeit und dann "Slow & Steady" Aktiviert, bleibt die Geschwindigkeit erhalten bewirkt aber das man derweil "IMMUN" gegen Kopfschüsse is, was vorallem dann fruchtet wenn ein gemeiner Heckenschütze auf einen wartet.
2-3 Schuss überlebt man dann so, muss einfach schnell sein danach und in der Zeit wo der Sniper nachladen muss (Zeitfenster ist nicht groß) Slow&Steady aus / trank einwerfen (Life + Deadeye pusher) wobei nur wichtig ist erstmal Leben wieder hoch zu hebeln um die nächsten Schüsse vom Sniper zu überleben.


Und wenn hier scho jeder Wünsche über Pferdis äußert, dann möchte i nen Untotes Sklettpferdi mit "Blauen oder Roten" Shinning an Hüfchen und Mähne *GG*
 
Zuletzt bearbeitet:
Bekannte Rassen sind ja vertreten, wie das Appaloosa, der Mustang und Foxtrotter. Oder die Tennessee Walker und Morgan, wobei man denen auch paar Varianten mit besseren Werten spendieren könnte. Andere Rassen waren eher selten, wie etwa die Colorado Ranger. Die meisten Pferde sind auch Züchtungen, wobei deren Ursprung immer Übersee war.
 
Gamertag (PS4)
Nix PS4. PC!!
Das hab i hier scho vor 9-10monaten hier im Forum erzählt das man via Slow and Steady "Immun" gegen jegliche Wildtierangriffe ist :D
Seitdem hab ich das auch hin und wieder mal probiert. Nochmal danke für den Tipp!

Mit den Wölfen und den Pumas komme ich in den allermeisten Fällen gut klar. Dafür lege ich S+S nicht auf. Die beiden Navy's haben da immer genug gute und schnellste Argumente parat.

Der Panther macht mir aber auch mit S+S immer noch Probleme. Ich werde zwar nicht abgeworfen, das Sauvieh schleicht aber dann direkt um die Beine meines Pferdes (meist der Araber) rum, sodass man den gar nicht anvisieren kann.

Kennt Ihr das auch? Wie löst Ihr das?
 
Eigentlich ist es halb so wild, wenn mein Gaul mich aufgrund eines Pumas oder Panthers abwirft. Wenn ich den Augenblick verpasst habe, dem auf mich zustürmenden Vieh direkt zwischen die Augen zu schließen bevor mein Pferd mich abwirft, lasse ich es einfach geschehen und bereite den Griff zu meiner Bolt-Action vor. Aus unerklärlichen Gründen besitzen die Raubkatzen zu viel Ehrgefühl, um einen am Boden liegenden Gegner anzugreifen. Anstatt mich am Boden gleich zu erledigen, nehmen sie nochmal im Bogen Anlauf. Wenn man dann die Orientierung behält, kann man einen sauberen Schuss zwischen die Augen setzen. Sofern das Tier vorher perfekt war, ist es das anschließend auch noch und kann gleich auf dem Jagdwagen verstaut werden.
 
Social Club
Ceremias
Der Panther macht mir aber auch mit S+S immer noch Probleme. Ich werde zwar nicht abgeworfen, das Sauvieh schleicht aber dann direkt um die Beine meines Pferdes (meist der Araber) rum, sodass man den gar nicht anvisieren kann.

Kennt Ihr das auch? Wie löst Ihr das?
Bei mir geht das meistens mit ein wenig manövrieren, aber ich spiele Free-Aim und ich nutze nur die beiden Max-Level-Bretonen, die sind geringfügig "höher" als der Araber, aber auch deutlich "länger" und ich glaube, dass ich deshalb in der Situation einen etwas flacheren Winkel auf die Katze habe.
 
Social Club
Mary-D-Kate
Der Panther macht mir aber auch mit S+S immer noch Probleme. Ich werde zwar nicht abgeworfen, das Sauvieh schleicht aber dann direkt um die Beine meines Pferdes (meist der Araber) rum, sodass man den gar nicht anvisieren kann.

Kennt Ihr das auch? Wie löst Ihr das?
I wähle 2 Methoden dafür, dass Pferdi zusätzlich aufbäumen lassen und oder Schenkelweichen ähnlich Seitwärts /L/R bewegen lassen.
(Funktioniert nur mit trainierten Pferdis, genauso wie Driften)

Ebenso "auf der stelle üben mit dem Pferdi kreise zu machen" hat sich sehr bewährt um die Zielhilfe in Position zu bringen.

Daneben hab i halt ohne Autoaim und irgendwas bekommt man so immer zwischen die Flinte vom Tier und bevorzugt wenns nicht ums Fell geht und oder grade wofür es am mit meisten Gedacht ist, Großwildtiere Legendär (Mission = Harriet) die dortigen Biester sind alle sehr Einfach wenn man nicht vom Pferdi abgeworfen wird, wie zb. der Bär und oder Pumis (wo eh die Zielhilfe ausgeschaltet ist)

Besonders die Bären-Missis wo 3-5 Bären angerannt kommen ist man mit der Schrotflinte / und nicht abgeworfen am Pferdi unsterblich !

Kleiner Hinweis, bei den Legendären Missionen = Harriet
Wenn man dort die Schrotflinte nutzt, wird das Fell dabei nicht beschädigt nur beim Einsatz von Explo!!!
 
Top