Sommerupdate 2019 / 10.09.2019

Naja... sei irgendwo froh, dass es in Kombination mit dem Tiermangel bei 20+ Spielern noch den Lagerbug gibt, welcher unter Umständen mit verantwortlich dafür ist, dass auch Solo-Lobbies entstehen... (zumindest die Serverprobleme welche stoßweise offenbar stattfinden)

Tiermangel und reibunglos stabile Sitzungen ohne Lagerprobleme und KEINE Solo-Lobbies würden dann tatsächlich bedeuten, dass es ohne Workaround teils echt schwer wäre sich um die Verkäufe zu kümmern... das würde sich zeitlich dann nicht mehr lohnen :happy:

Bleibt halt zu hoffen, dass Rockstar hart dran arbeitet, den alten Zustand wieder herzustellen...
 

Anzeige



Hallo Mojo,
schau dir doch mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
Richtig... auf den Konsolen zumindest hat Rockstar nun mal eine Art "Monopol" in Sachen Sandbox-MMO... und solange sich kein anderer Entwickler traut, viele Jahre Entwicklung zu investieren bzw. zu riskieren mit einem Konkurrenten, hat Rockstar halt alle Zeit der Welt... Spieler können zwar kotzen, nörgeln und haten... aber sich losreißen wiederum auch kaum... zumindest nicht von Rockstar :D
 
Warum auch etwas fixen, Personal und Kosten investieren, wenn die Leute trotzdem zocken wie die Blöden?
Würden die Spielerzahlen (gleichbedeutend mit Umsatz) deswegen einbrechen würden die sich sicherlich schneller darum kümmern.
..welchen Umsatz ? wer das Spiel gekauft hat ,investiert doch eiegntlich nichts mehr ?ist also eigentlich alles fanservice das noch gefixt wird und content kommt
 
Gamertag (PS4)
Mangusan
..welchen Umsatz ? wer das Spiel gekauft hat ,investiert doch eiegntlich nichts mehr ?ist also eigentlich alles fanservice das noch gefixt wird und content kommt
Du ahnst ja gar nicht, wie viele Spieler sich die Goldbarren kaufen. Nicht jeder kann so viel Zeit investieren und möchte sich trotzdem etwas im Spiel leisten.
Gut, dass ich viel Zeit habe. So kann ich mein Geld für wichtige Dinge wie z.B. Alkohol ausgeben. :tongue:
 
ok ;) ,das ist ein argument ;) wenn man zb jetzt unbedingt irgendwas besodneres kaufen oder seine Lieblingswaffe/n verschönern und es nicht ergrinden will ...allerdings nimmt man dann jaauch dauer auch selbst den Reiz aus dem Game , ist ja wie bei alten Jump and Run , den Spielschluss mit Cheats erkaufen...udn eiegntlich wird einem ja auch viel an Gold hinter her geworfen.
 
udn eiegntlich wird einem ja auch viel an Gold hinter her geworfen.
Und genau DA sehe ich bei Rockstar ordentlich die Kassen klingeln! Natürlich müssen sich Spieler absolut kein Gold kaufen, da A) genug Gold ausgeschüttet wird und auch locker alles bezahlbar ist, was zwingend Gold erfordert (ist ja sehr überschaubar im Spiel) ... und B) noch wesentlich leichter an Dollar ranzukommen ist...

ABER: Es gibt ja immer die 10% Spieler, welche solche "Free2Play Konzerne" als "Wale" bezeichnen... Spieler welche nur aus Bequemlichkeit gut und regelmäßig an Kohle reinbuttern... und dann auch noch viele "Karpfen", welche zumindest 1x irgendeinem Sparangebot folgen und sich nicht auf Dauer ködern lassen...

Candy Crush ist ja auch ein MILLIARDEN-Geschäft, obwohl niemand auch nur irgendjemanden kennt, der sich da schon mal irgendwelche extra Lifes oder was auch immer dort gekauft hat...

Und wie sieht es bei Red Dead aus? Da sehe ich gerade bei den Spielern, welche lieber ihre Dollar zusammenhalten und eher geneigt sind an ihre Goldreserven zu gehen das große Potential... da wird gerade so viel Gold ausgeschüttet, dass viele Spieler lieber 10 Gold davon abdrücken und sich keine Gedanken drüber machen, dass sie dafür einen kompletten Spieltag ackern und für den Betrag in Dollar gerade mal eine halbe Stunde dran arbeiten müssten....

Und wenn einmal alles Mögliche für Gold gekauft wurde und man sich daran gewöhnt hat, weiter seine "wertvollen" Dollar nach oben klettern zu sehen? Tja, da ist der Schritt für wahnsinnig viele Spieler nicht mehr weit, einfach mal 10 Euro hier und 20 Euro da auszugeben, wenn man doch nur ein Pferd kaufen möchte oder 3 - 4 neue Waffen veredeln möchte und und und...

Fazit: Der Markt brummt gewaltig, auch wenn sich viele Spieler absolut nicht vorstellen können, dass andere Spieler da tatsächlich Geld ausgeben, weil man es ja kaum wirklich muss...

Und dann kommen da ganz hinten tatsächlich noch die Spieler, welche aus Zeitgründen da noch Kohle reinstecken...
 
Gamertag (PS4)
Red_Dead_MAD
Wovon faselst du da, welcher Spielschluss?

@elperdido ausserdem mit welchem Recht stellst du dich eigentlich da hin und verlangst das zig Entwickler und andere Mitarbeiter morgens aufstehen und sich dann den ganzen Tag darum kümmern, dass du unterhalten wirst? Die stehen nicht für dich aus ihrem warmen Bett auf, sondern für die Leute, die du hier indirekt Cheater nennst. Du stellst Ansprüche wie ein Pottwal aber du bist eher so wie diese kleinen Putzerfische die sich an die großen Wale dranhängen und die Reste knabbern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also in dem Fall muss ich mal kurz einhaken und eine Lanze brechen... ich glaube nicht, dass er indirekt Red Dead Online Spieler, welche sich Gold kaufen als Cheater bezeichnen... er versuchte meiner Meinung nach eher anhand des Vergleich mit Offline-Games welche man gerne mal auch mit Hilfe von Cheats zum Ende spielt ohne Geduld, mit dem Verhalten im Online Modus zu vergleichen, dass Spieler halt gerne mal abkürzen anstatt mit viel Geduld alles zu erspielen...

Hab da jetzt irgendwie nicht so den brutalen Vorwurf an Gold-Käufer raus gelesen :happy:
 
Gamertag (PS4)
PN
Selbst wenn sich jemand via Goldshop die Spielzeit verkürzt, ist das imo völlig legitim und ist mit richtigen Cheats nicht vergleichbar. Zumal man mit niedrigem Level meist mehr Gold zahlt als mit dem geforderten.
 
Also ganz ehrlich? In Offline-Games zu cheaten ist genauso legitim und ich sehe da jetzt überhaupt nichts negatives an dem Begriff "cheat" in seiner ursprünglich harmlosen Form :happy:

Muss man sich nicht für schämen oder ein schlechtes Gewissen dabei haben, wenn man sich bestimmte Dinge eben lieber gegen EchtGeld kauft... allerdings ist es eben auch eine Sache des Entwicklers, der uns vordefiniert was fair und nicht fair ist...

Geld kaufen ist in Ordnung um nicht dafür spielen zu müssen - Geld durch Glitches um die Spielzeit zu umgehen sind absolut Tabu... technisch aber der selbe Effekt... :happy:
 
Gamertag (PS4)
Red_Dead_MAD
Er vergleicht Äpfel mit Birnen, eine vergoldete Waffe ist doch kein Spielschluss in einer offenen Welt. So etwas wie einen Spielschluss gibt es hier überhaupt nicht. Von mir aus kann er seine Bildchen anschauen und in seiner Phantasie schwelgen. Mich stört sein Anspruchsdenken und die Art seine Ansprüche über die aller anderen zu stellen, selbst über die, die das alles hier finanzieren. Anstatt sich bei den Leuten zu bedanken will er sie belehren und bekehren und merkt nicht, dass er den Ast absägt auf dem er sitzt. Ich muss aufhören bevor ich mich richtig aufrege
 
Gamertag (PS4)
Laen
Sagt mal hat die Aufgabe von Madam Nasar mit den 3 speziellen Teilen finden einen Bug?
Es geht um das Ei direkt.
Gestern war ich an der richtigen Stelle und es leuchtete im Baum.
Aber kein Nest vorhanden und nichts lies sich herunter schiessen.

Heute mit den anderen Spawn war es da und liess sich herunter schiessen aber nichts war am Boden.
Nach neu einloggen war auch nichts mehr leuchtendes da.

Ich hatte jetzt glück das es wohl einer runter geschossen hat und er es net fand.
Jedenfalls ballerte der immer wieder nach da oben.


Und ich kann irgendwie übers Menü kein Lager errichten
 
Zuletzt bearbeitet:
Selbst wenn sich jemand via Goldshop die Spielzeit verkürzt, ist das imo völlig legitim und ist mit richtigen Cheats nicht vergleichbar. Zumal man mit niedrigem Level meist mehr Gold zahlt als mit dem geforderten.
Jo sehe ich auch so, hab auch schon reichlich echte Kohle ins Game gesteckt, meistens wegen eigener Unentschlossenheit. Z. B. Knarre vergoldet im Laden, ne Std. so gezockt... gefiel mir im nachhinein nicht.. Knarre geschwärzt... bezahlt letzendlich mit Echtgeld und da geht gut Gold drauf, was mir aber Latte ist. Schieße ich dadurch besser, nö, also null Vorteil, also legitim.
Anderes Thema, ich fand das Update eigentlich ganz gut, lassen wir mal die Bugs aussen vor, aber dafür das das nächste Update doch bestimmt in weiter Ferne ist, ging mir alles zu schnell. Zuviel Kohle die ausgeschüttet wurde, zu schnelles hochleveln der Berufe und nun stehe ich wieder da und suche nach Zielen worauf sich hinzuarbeiten lohnt. KA was da so in Zukunft kommt, oder ob die Berufe nun kontinuierlich vielleicht mal zwischendurch erweitert werden.
Aber von der Motivation für irgendeine Anschaffung zu zocken, weil irgendein und wenn es noch so dämlich ist.. Ziel vor meinen Augen ist, bin ich ja schon wieder weit weg. Hab doch alle Karren usw.
Bin also Motivationsmäßig schon wieder an dem Punkt wie vor dem Update.
 
Bin also Motivationsmäßig schon wieder an dem Punkt wie vor dem Update.
Geht mir genauso. Ich reite quasi jeden Tach meine Sammlerrunde, mache so gut wie es geht die Dailies und mehr ist halt nicht. Hab mir heute noch aus langer Weile die Halbautomatische Flinte mit allem Firlefanz geholt und nun hab ich auch alle Knarren, mal ab von der seltenen Flinte ... Gold und Geld ist für meine Verhältnisse auch reichlich vorhanden, das Sammlerzeugs mache ich quasi nur wegen der XP und für die Karten ... Wird Zeit dass wir Häuser bauen dürfen xD
 
Top