Die Spielecke - was zockt ihr sonst so

Ne Stunde? Das sind maximal 15 Minuten (mit CutScenes) , bis man im weißen Haus ist - halt so wie bei der Beta schon :happy: - die größere Zeit hat eher die Charaktererstellung benötigt :D
 

Anzeige



Hallo jack305able,
schau dir doch mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
Man kann ab der Ankunft in der Operationsbasis sofort zu anderen Sessions / Freunden dazu stoßen, noch vor der ersten Siedlung :happy: - Also ist es nur die kurze Schießerei auf der Straße - die Sequenz mit dem Notruf aus Washington und dann die Mission, wo man den Garten vor dem weißen Haus etwas sauber macht und fertig :happy:

Und ja, bei einigen dauerte das vermutlich auch eine Stunde, wer weiß... :happy: - Wobei sie die Gegner noch mal deutlich entschärft haben im Gegensatz zur Beta... :happy: - Da gab es deutlich mehr aufs Maul :happy:
 
Man kann ab der Ankunft in der Operationsbasis sofort zu anderen Sessions / Freunden dazu stoßen, noch vor der ersten Siedlung :happy: - Also ist es nur die kurze Schießerei auf der Straße - die Sequenz mit dem Notruf aus Washington und dann die Mission, wo man den Garten vor dem weißen Haus etwas sauber macht und fertig :happy:

Und ja, bei einigen dauerte das vermutlich auch eine Stunde, wer weiß... :happy: - Wobei sie die Gegner noch mal deutlich entschärft haben im Gegensatz zur Beta... :happy: - Da gab es deutlich mehr aufs Maul :happy:
Gut - der hat das dann wohl total verwechselt ... war auch ein "keine Ahnung...ca ne Stunde" ... aber wenns wirklich nur das vorm weißen Haus ist, wäre ne Stunde dann tatsächlich etwas merkwürdig :D :D :D

(Sagt - da hats dann ja am Weg zur Siedlung wieder so ne "Erinnerung" gegeben... gabs da beim einser nicht immer auch irgendwas zu finden, oder so? - Hab mir nur anhören können wie der eine Überfallen und umgebracht wurde... aber danach hätte ich nichts mehr gesehen... ist das jetzt anders, oder hab ichs falsch in Erinnerung?)

Zu den Gegnern... also ja - ich bin jetzt echt kein Shooter Genie... aber die sind zumindest am Anfang echt noch leicht handzuhaben... kurz verstecken falls man getroffen wird und man ist wieder voll ... glaub nicht dass es so weiter gehen wird... das ist einfach "Tutorial Schwierigkeit" denk ich :happy:
 
(Sagt - da hats dann ja am Weg zur Siedlung wieder so ne "Erinnerung" gegeben... gabs da beim einser nicht immer auch irgendwas zu finden, oder so? - Hab mir nur anhören können wie der eine Überfallen und umgebracht wurde... aber danach hätte ich nichts mehr gesehen... ist das jetzt anders, oder hab ichs falsch in Erinnerung?)
Hä? Meist österreichisch ist leider zu begrenzt um das verstehen zu können... wie meinen? :D

---

Und zu den Gegnern: Ja, die sind anfangs vor allem im Tutorial echt easy und klappen auch recht schnell um... aber auch erst nach der Kritik der Community... in der Beta waren die schon um einiges Zähler und auch mehr an der Zahl (z.B. vor dem weißen Haus) - da musste ich schon erstmal in die Deckung und Medikits verballern... und gestern? Rattatatt - Rattatatt - Rattatatt - fertig... :D
 
Jup...so heissen die Dinger :happy: ... aber gabs da nicht immer auch irgendwas zu finden, oder so? - Hab bei dem am Weg zur Siedlung nur das Gequatsche anhören können...aber gefunden hab ich nichts... war da bei dir was? (Oder hab ich die Dinger eben falsch in Erinnerung und sind die reiner Story Content ohne großen Gameplay Sinn?)
 
Nö... finden tust du da nichts zusätzlich, war aber beim ersten Teil auch schon so... diese Hologramme dienen nur um zusätzliche Storyhintergründe zu erklären oder halt um kleine Mini-Stories zu erzählen, was sich vor und während dem Ausbruch dort zugetragen hatte.... mehr braucht es auch nicht und ich finde diese Art der Umsetzung auch nach wie vor cool... Zeug zum finden und Loot, findest du an anderen Stellen schon bis zum Erbrechen... kamen kaum vorwärts, weil an jeder Ecke gefühlt irgendeine Kiste steht mit irgendwas drin :D
 
Ah ok ... ja - prinzipiell hab ich eh auch nichts dagegen...wollt nur nachfragen, obs da tatsächlich nichts zu finden gibt... nicht dass ich irgendwas liegen gelassen hätte :happy: thx
 
Gamertag (XBOX)
kelmy RRG
Ich bin am überlegen, ob ich mir ein "Ausgleichsspiel" zulege und bin da natürlich, da das Thema gerade aktuell ist, auch auf Division gestoßen.
Nun ist die Frage, hole ich mir für schmale Kasse noch Teil 1, weil der vielleicht auch noch gut genug ist. Oder sagt ihr, hol Dir lieber Teil 2.

Gibt es bei Division 1 auch eine Charaktererstellung? Weil, da steh ich voll drauf :D
 
KA ... ich bin da generell nicht so der Fan von "das alte kaufen" wenns was neues gibt :happy: ... PVP wirst beim alten wsl nicht wirklich spielen können, weil das noch "je länger du spielst, desto besser deine Ausrüstung" war.... da wirst du daher wohl eher im Hintertreffen sein... und für Division 2 findest du sicher "leichter" Kumpanen ;) (Kannst zb bei uns mal mitspielen wenn du willst ;) )
 
Gamertag (XBOX)
kelmy RRG
Danke! Ich muss erstmal sehen, ob das etwas für mich ist. PvP steht für mich nicht im Vordergrund. Mochte in GTA am Meisten die Heists und Kontaktmissionen.
Habe gestern mal einen Stream zu Division 2 verfolgt, dachte ich sehe was vom Spiel, aber der Typ hat nur den Menüs rumgebastelt wegen der Ausrüstung :touched:

Ich bin eigentlich nur "1 Spiel-Spieler", dass war jahrelang GTAO. Sollte jetzt eigentlich RDO sein. "Eigentlich" :/
Vielleicht ist es doch besser, wenn ich mir erstmal Teil 1 anschaue :thinking: Nochmals Danke für die Hilfe :happy:
 
Nun... ich weiß ja nicht wie viel Division 1 aktuell kostet, aber ich würde fast dazu raten -erst mal- wenn es nicht gerade Unkosten sind, schon den ersten Teil zu kaufen und zu erleben...

Okay, die Story ist jetzt keine, phänomenale super innovative Neuheit, aber hat auf jeden Fall so seine Momente im Missionsdesign... zwar ist es eigentlich eher ein "Loot-Shooter" der später stark den Grind-Faktor betont und man sich verbessern will, aber das würde ich dann eben als Vorsuppe zu Division 2 eben weglassen und eben ein paar Dinge dort eben noch mitnehmen, welche Spaß machen - bis man für sich persönlich den Lowbudget Preis auch rechtfertigen kann...

Wenn man was mit Endzeit-Szenarien anfangen kann, so ist auch nach Jahren zum Einstieg meiner Meinung nach, ein kleiner Auslug nach New York schon recht geil um alle Infos und Hintergründe um den Zusammenbruch mit zu erleben....

Und danach geht es eben nahtlos weiter, in die nächste Jahreszeit und man konzentriert sich auf noch mehr Story zum ursprünglichen Ereignis...

Charaktererstellung im ersten Teil? Vorhanden aber sehr mager... da gibt es kaum Settings... da schaut es bei Division 2 dann besser aus und man kann sich auf jeden Fall schönere Charsals in RDO erstellen...

Edit: PvP ist in diesem Spiel auch kein Muss, kann aber mit Freunden auch mal Spaß machen oder auch brutal frustrieren, da die Dark Zone schon echt nah an ein Psychologie-Experiment seitens UbiSoft vorkommt, wo Spieler völlig legitim griefen sollen und dich um deinen gesammelten Loot "upfucken sollen" :happy:

Aber überwiegend ist es ein Coop-PvE Online Game, welches man auch zu einem bestimmten Grad Solo genieße kann... (gerade wenn man erstmal nur die Kampagne von Teil 1 nachholen möchte)
 
Gibt es bei Division 1 auch eine Charaktererstellung? Weil, da steh ich voll drauf :D
Schon aber die ist so mager, das man eigentlich nur zwischen 5 Gesichtern und 5 Frisuren wählen kann.
Dagegen ist der Charaktereditor von 2. Teil schon deutlich detailreicher und es ist viel einfacher ein schönes Gesicht hinzubekommen. ;)

Der erste Teil hat auf jeden Fall Spaß gemacht und ist auch definitiv interessant fürs Gameplay und die Story im 2. Teil.
Aber ob es sich jetzt deswegen lohnt vorher noch den alten Teil zu holen, musst du wohl selber entscheiden.:tongue:
 
Der Preis ist auch in Ordnung, schon alleine für die Kampagne und um sich richtig schön auf den zweiten Teil einzustimmen... und vermutlich wirst du dann schon noch ein wenig Zeit damit verbringen, etwas Equip suchen, vielleicht auch mal den Survival Modus spielen der auch tierisch bockt und und und...

Division 2 rennt dir nicht weg, im Gegenteil - du lässt eher die Kinderkrankheiten eines Online Releases aus und freust dich daran, dass wenn du soweit bist schon massiv dran gearbeitet wurde :happy: - Und das beste ist, wenn du dann genug Zeit damit verbracht hast und das Gefühl hast, es reicht nun... dann wird sich auch in RDO sicher so einiges getan haben :D
 
Hab die Tage ein paar neue Mustangs in meinen Stall geliefert bekommen. :happy:
Hab sie direkt erst mal vernünftig zugeritten für einen Rodeowettbewerb in der Kategorie "Seitwärtsgaloppieren". Haben zwar ganz schön laut gewiehert dabei und die Hufeisen haben förmlich geglüht aber es hat tierisch viel Spaß gemacht :cowboy::top:




 
Top