Boote spawn gepatcht?

#1
Hallo, bin neu im forum bzw. spiel seit 2 Wochen RDR online. Vor 2 Tagen noch sind Kanus und andere Boote in der Nähe von Blackwater gespawnt.
in einer Session habe ich Boote geklaut und bin dann in die Bucht gefahren wo die Seestöre sind. in der Hoffnung ich kann mehrere Störe ins Kanu laden und dann beim Schlachter verkaufen. jedesmal wenn ich das Kanu in der Bucht parkte und einen Stör einladen wollt wurde ich gerespawnt in die nähe meines Lagers, natürlich ohne Kanu. das war 3 mal hintereinander so, als ob mir jemand von rockstar zugeschaut hätte und mir nicht erlaubt hat dies zu tun. Kann das sein?
nun seit 2 Tagen spawnen bei mir keine Kanus und andere Boote mehr. Jemand eine Erklärung.
Ausserdem ist mir aufgefallen, dass ich meine Pferde Verbundenheit wieder kurz bei 1 anfängt, obwohl ich bei 4 bin. heisst ich kann dann keine Vollbremsung mehr machen.
 

Anzeige



Hallo Allgalf,
schau dir doch mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
#2
Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum... Schön, dass du dich angemeldet hast ;)

Das mit dem Pferd ist ein Bug. Kurz weg schicken und neu her pfeiffen...

Hmm, also ich hab gestern noch Boote gefunden. Wenn du mit denen allerdings rum fährst und dich zu weit entfernst, dann verschwinden die...
 
#3
Ok, vielen Dank für deine Antwort ;)
ok vorhin waren zwar Boote wieder da, aber keine Ruderboote oder Kanus.
Und was sagst du zu dem, dass ich 3 mal hintereinander an einen anderen Ort transferiert worden bin (also als wäre ich gekillt worden, bin aber nicht gestorben oder wurde erschossen - der Vorgang war aber der gleiche wie nach einem Kill) als ich versuchte das Kanu zu Parken um große Fische darin zu transportieren? gibt es solche Aufpasser? bzw. wäre das Beschriebene eine nicht erlaubte Methode? ist es ein Cheat/Glitch? bzw ist Fische ins flache Gewässer treiben bis sie an Land dann sterben denn ein Cheat / Glitch? eilt eine super Methode um schnell an Störe zu kommen die man für 7.25 dollar verkaufen kann.
 
#5
Das mit dem plötzlichen Ableben klingt irgendwie auch nach Bug... Hatte ich so jetzt auch noch nicht. Was steht denn im Todesbildschirm?
Glaube auch nicht, dass es da Aufpasser gibt..., die würden nämlich dann wohl an ganz anderen Stellen mal gucken ;)
 
#7
Ja aber nur ein wenig :hihi:

Bei den Booten muss man generell aufpassen, daß man sich nicht zu weit vom Ufer entfernt. Überschreitet man eine gewisse Grenze säuft das Boot ab und man ertrinkt recht schnell. Ist halt dafür gedacht, daß die Spieler sich nicht an Orten herum treiben, wo sie eigentlich nichts verloren haben. ;)

Und was die Störe betrifft, da würde ich mir gar nicht so eine große Mühe mit geben. Da ist es wohl praktischer Puma zu jagen oder einfach einen Schwarm Reiher abzuschießen - bringt beides definitiv mehr Geld. Und selbst für einen schlechten Puma bekommt man noch mehr als 7,25$ ;)

Diese sogenannten "Best Money Glitch" Videos, die man so auf YT findet, sind eh alles reine Verarsche - Hauptsache viele Leute klicken drauf und gucken zu, wie irgendso ein Babo einen Fisch aus dem Wasser tritt und damit zum Metzger rennt. Daß das oftmals reine Glücksache ist und auch nicht jedes Mal sofort auf Anhieb funktioniert, wird natürlich nicht erwähnt. :rolleyes:
 
#8
OK danke, ja weit raus wollt ich ja nicht mit den booten...eher an land parken ;)

das mit den stören ist eben keine grosse mühe. und nach ein paar versuchen keine Glückssache. wenn die störe günstig schwimmen lassen sich in unter 5 min knapp 15 dollar machen. die störe bei blackwater sind eben nicht weit vom Schlachter entfernt. einmal sind die sogar im Wasser ggü des Schlachters gespawnt...dann wars noch einfacher.

klar für den puma mags zwar mehr geben...wieviel eigentlich? aber den aufzuspüren jagen und zum Schlachter bringen brauch insgesamt bestimmt etwas länger als meine Methode. Wo findet man pumas? ist der puma das teuerste tier?

wenn mehrere da sind, kann man ein stör aufs Pferd packen und einen selber tragen. oder man bereitet kurz ein wildes Pferd in der nähe und hat somit zwei Pferde zum tragen.
ausserdem habe ich das mit den stören selber rausgefunden...natürlich schon auch durch übertragen des Fischtümpel glitches ;)

was gibts denn sonst noch für coole legale Methoden?
 
Gamertag (PS4)
DrEldonTyrel
#9
Ich bin gestern zur Gefängnisinsel nördlich von St. Denise geschwommen. Doch kurz vor Erreichen der Insel spawnte ich plötzlich mitten in der Stadt. Keine Meldung, alle Kerne noch voll, einfach so.

Bisher kam, wenn man mit dem Boot zu dicht an Mexico heranfuhr ein Sturm und das Boot kenterte. Beim Schwimmen ging plötzlich binnen Sekunden die gesamte Kraft weg und man ertrank jämmerlich. Aber das gestern war neu für mich...
 
#11
Schätze mal eher, dass an in bestimmten Zonen wo man nicht weiter kommen sollte, Punkte gesetzt wurden... und ich vermutlich funktioniert dies noch nicht tadellos bzw. nicht überall wo es erforderlich wäre... eventuell war es aber auch nur Zufall, denn plötzlich neu spawnen tue ich auch ab und an mal aus unersichtlichen Gründen in Thumbleweed... möchte einfach raus reiten und plötzlich lädt es neu und ich spawne irgendwo außerhalb in der Nähe wieder - also auch nichts neues :happy:
 
#12
OK super danke für eure Beiträge.
Habe noch eine Frage über eure Eindrücke des Schussablaufs mit eienm normalen Gewehr. Hoffe es passt trotzdem hier rein, wollt keinen neuen Eintrag aufmachen.
Habe nun das ganze WE mit der Showdown Serie verbracht. Ich finde das Format echt gelungen und macht mir dauerhaft Spass, recht anspruchsvoll.
Zur Schusstechnik: Ich komme vom GTA online und dort benutzt man exakt die gleiche Schusstechnik bzw. den gleichen Ablauf der Tastenkombination.
1) Irgendwie habe ich den Eindruck, dass es eine grössere Zeitverzögerung bei RDR2 gibt als bei GTA5 zwischen dem Betätigen der Schusstaste und dem tatsächlichen Schuss.
2) Desweiteren habe ich ab und zu das Gefühl genau auf den Kopf zu schiessen, aber der Gegner stirbt nicht sofort...also als ob man eben nicht den Kopf trifft. Das passiert aber iwie recht häufig.

Keine Ahnung ich bin bestimmt kein Spieler mit den megaskills, aber ich fand, dass das bei GTA runder lief? Habe dort auch recht viel shootouts gespielt.
Oder haben sies bei RDR2 einfach noch "realistischer" bzw. schwerer gemacht?
 
#13
Zu 1) kann ich leider nichts sagen, da ich selbst noch nie die Zeit gestoppt hab, wie lange es nun dauert zwischen drücken der Taste und dem eigentlichen Schuss... Dachte bis jetzt immer, das geht nahezu direkt. Zumindest ist mir da nie ne Verzögerung aufgefallen.

Zu 2) Das kann tatsächlich einige Gründe haben. Dein Gegenspieler könnte die "Hut-Karte" drin haben, dadurch fängt man den ersten Headshot ab und es fliegt buchstäblich erst mal nur der Hut weg.
Oder die haben die Dead-Eye-Karte "Steter Tropfen" drin... Bei aktivem Dead-Eye tötet ein Headshot ebenfalls nicht direkt. Man hält also auch hier ein paar mehr aus.
Der Kniff hier ist, dass du dann Körpertreffer landen musst (am besten mit Gewehr und der Karte "Siegesserie") Dadurch erhöhst du deinen Schaden für Körpertreffer und hebelst somit seine "Steter-Tropfen" Karte zumindest etwas aus ;)

edit: Wenn du auf den Kopf schießt, aber dein kleiner Kreis vom Fadenkreuz noch nicht auf Minimum geschrumpft ist, dann kann es eben auch sein, dass der Schuss daneben geht. Der Kreis gibt an, wo die Kugel überall landen kann. Ist der Kreis noch zu groß, dann ist die Chance zu verfehlen logischerweise auch höher... Dies könnte evtl auch noch ne Möglichkeit sein, dass man nicht direkt tödlich trifft
 
#14
Was ich mich ja frage ist, ob es dann beim Zielen einen technischen Unterschied macht, wenn man in den Einstellungen den schrumpenfen Wirkungsbereich des Fadenkreuzes einfach ausschaltet? Derzeit spiele ich z.B. mit Fadenkreuz-Einstellung auf "Punkt" - statt "Einfach" und drücke dem entsprechend auch immer sofort ab... konnte bisher noch nicht feststellen, dass dies eine negative Auswirkung hat... :happy:

Aber werde dies mal eine Weile weiter beobachten... bisher vermisse ich die alte Einstellung und den Kreis um den Punkt herum noch nicht :happy:
 
#15
Ich achte da jetzt auch nicht mega drauf... Man hat diese Millisekunde ja irgendwann auch im Gefühl und drückt "instinktiv" richtig ab. Die Wahl der Waffe macht auch nochmal n Unterschied. Bei nem Lancaster oder varmint fällt das ja auch kaum ins Gewicht - die zielt und trifft xD
 
Top