Abigail im ersten Teil (ACHTUNG SPOILER)

#41
Da Arthur sich bei den Downs (der kranke Farmer in Kapitel 2 wo man Schulden eintreiben soll) mit Tuberkulose angesteckt hat und seit dem garantiert nicht mit Abigail etwas hatte (sonst wüssten wir es), schließe ich diese Theorie komplett aus. ;)
 
Zustimmungen: No_1

Anzeige



Hallo Hanashi,
schau dir doch mal diesen Guide an! Das sollte dir helfen.
#49
Da Arthur sich bei den Downs (der kranke Farmer in Kapitel 2 wo man Schulden eintreiben soll) mit Tuberkulose angesteckt hat und seit dem garantiert nicht mit Abigail etwas hatte (sonst wüssten wir es), schließe ich diese Theorie komplett aus. ;)
wart mal.... das war doch ne nebenmission oder?
was also wenn man die nicht gemacht hätte?... wie hätte er sich dann infizieren können.... müsste ja die story etwas anders verlaufen... was die dialoge betrifft zumindest.... schon jemand versucht?
 
G

Gast

Guest
#53
wart mal.... das war doch ne nebenmission oder?
was also wenn man die nicht gemacht hätte?... wie hätte er sich dann infizieren können.... müsste ja die story etwas anders verlaufen... was die dialoge betrifft zumindest.... schon jemand versucht?
Alles versucht, der wird immer in Kapitel 5 krank ... spart euch die Mühe., funktioniert nicht. Habe auch versucht, diesen Kranken zu umgehen, also einfach die Mission nicht zu spielen, geht auch nicht. Dann, der endgültige Beweis, dass nur diese Mission die Krankheit ausgelöst hat, fehlt irgendwie auch, m.M. nach. Zum Beispiel hustet da ständig am Stall von Valentine, direkt in der Nähe, auch hier könnte er sich angesteckt haben usw. Tbc kann somit auch leicht wo anders übertragen werden.

Mit Arthur gesund bis in alle Ewigkeit geht nur, wenn man in Kap 2, 3 oder 4 auf ewig bleibt ... und sich den Rest schenkt.
 
#54
Ich stehe ja auf Mythen, Theorin und Spekulation und klinke mich mal ein, weil...

Da Arthur sich bei den Downs (der kranke Farmer in Kapitel 2 wo man Schulden eintreiben soll) mit Tuberkulose angesteckt hat und seit dem garantiert nicht mit Abigail etwas hatte (sonst wüssten wir es), schließe ich diese Theorie komplett aus. ;)
...why? ^^'
TB ist doch kein HIV, sondern eine Tröpfcheninfektion wie 'ne banale Erkältung (bei dem einen sind's halt Bakterien, beim anderen Viren). Reicht also dicke, wenn einer mit offener TB unmittelbar in deinem Beisen hustet/niest und du nicht schlagartig das Atmen vergisst.
Wenn man noch bedenkt wie lange die Erreger abgekapselt im Körper ruhen können, ist das mitnichten eine Theorie, die man ausschließen kann.
Bliebe dann allerdings die Frage warum es am Ende ausgerechnet Abigail erwischt haben sollte.
Muss aber gestehen, dass ich den Weib nicht übermäßig nachtrauere. :crazy:
 
Gamertag (PS4)
WHEYCURLES
#55
Hmm alles zusammen sehr interessant, jedoch müsste ja (wenn Abigail das von Arthur oder sonst einem anderen TBC'ler bekommen hat) Jack ebenso haben, denn das eine Mutter sein Kind küsst/anhustet oder dergleichen auch nicht allzu unwahrscheinlich ist, gerade nach der Rückkehr des Jungen von Bronte's Spaghetti-Party.
Oder hab ich da nen Denkfehler was die Übertragungsmöglichkeit angeht ... :thinking:
Jack wirkt/ist in RDR1 ja fit, und das nach so vielen Jahren.
Denke TBC wird bei Abigail nicht die Todesursache gewesen sein.

Ggf. wär das ja Stoff für RDR3 wo dann Jack abkratzt und wir ab Epilog mit nem weiteren Char spielen. :nosee:
 
Zuletzt bearbeitet:
#56
Eben deswegen die Frage warum ausgerechnet Abigail, wenn man an dieser Theorie festhalten will.
Zudem Arthur am Ende ja quasi wirklich für alle der wandelnde Risikofaktor war (ich hatte manchmal das tiefe Bedürfnis zu rufen "Hand vor den Mund" o.Ä. :P).

Deswegen: Ich halte die Theorie insgesamt für wenig sinnig. Auch wenn halt das Szenario einer Ansteckung und des späteren Ausbruchs an sich überhaupt nicht unrealistisch ist. Bloß warum dann ausgerechnet sie? Und sonst keiner. Also eher: ne.
 
Gamertag (PS4)
WHEYCURLES
#57
Zudem Arthur am Ende ja quasi wirklich für alle der wandelnde Risikofaktor war (ich hatte manchmal das tiefe Bedürfnis zu rufen "Hand vor den Mund" o.Ä. :P).
hahaha.. ja stimmt.

In Beaver Hollow bin ich extra immer wieder Micah auf den Zeiger gegangen in der Hoffnung der Hirni steckt sich auch an. (wusste da ja noch nicht das er eh in den Schnee beißt xP )
Geil wäre auch gewesen man hätte ab Ausbruch der TBC die Möglichkeit gehabt Leute nicht nur zu "Grüßen" oder zu "Verärgern", sondern auch noch sie "Anschlabbern" oder sowas zu können. :nosee::nospeak::tonguegrin:
 
#58
Haha. Das hätte was. :hehe:

Ich denke es war nicht in Rockstars Sinne, dass Arthur noch andere ansteckt.
Und wenn, dann hätten sie es bitte gleich richtig machen sollen...Frisch, fromm Reihe rund...eine schöne Epidemie...Und kein sinnloses, einsames Opfer. :crazy:
 
Gamertag (PS4)
jack305able
#60
Ggf. wär das ja Stoff für RDR3 wo dann Jack abkratzt und wir ab Epilog mit nem weiteren Char spielen.
Also auch wenns das OT geht, aber ich finde R* hat hier mit seiner "Fortsetzungsvariante" ne geile Idee umgesetzt, die man gerne so weiterspinnen darf. Also das RDR2 die Vogeschichte von RDR1 erzählt und man im prolog quasi den Protagonist des Vorgängerspiels spielt.

Für RDR3 würde das dann bedeuten, dass man wieder nen komplett neuen Protaginisten spielt und dann nach dem Hauptspiel mit nem jungen Arthur weiterspielt. Allerdings würde das für den Protagonisten der Hauptstory wieder den Tod am Ende der hauptstory bedeuten. Was widerum mit einem Auftritt im Epilog von RDR4 entschädigt wird.

Nur Jack würde so nie als Haupt-Protagonist auftreten...
 
Top